Lesen und Schreiben lernen mit ORIs

Mit ORIs können Kinder die deutsche Schriftsprache forschend entdecken und leichter Lesen und Schreiben lernen. Das Lernsystem mit dem ORI-Wörterbuch eignet sich für die Grundschule und Sekundarstufe I. Die Schriftanalyse mit ORIs fördert die Rechtschreibsicherheit bei Lernenden, egal ob lernstark, lernschwach oder mit einer Lese-Rechtschreibschwäche. 

Was sind ORIs?

ORIs (Orthographische Invarianten) sind feste Wortbauteile 
in der deutschen Schriftsprache, die sich in vielen Wörtern wiederholen. 
ORIs machen den Aufbau und die Systematik in deutschen
Wörtern sichtbar und erleichtern so das Lesen- und Schreibenlernen. 

Den Aufbau deutscher Wörter erkennen 

Das Lernsystem mit dem ORI-Wörterbuch zeigt die Bauteile (ORIs) in deutschen Wörtern. Die visuelle Anordnung der Wörter in Tabellen macht den Aufbau nochmals deutlicher. 

Schriftanalyse statt Lautanalyse

Mit den ORI-Lerntechniken ist die Schriftanalyse kinderleicht: Durch das Zerlegen der Wörter in ORIs wird der Weg zum sicheren Lesen und Rechtschreiben erleichtert.

ORIs bleiben immer gleich

ORIs bleiben beim Lesen und Rechtschreiben gleich. So entstehen weniger Rechtschreibfehler und Wortbilder prägen sich sicher ein.

Gemeinsame ORIs erkennen

Durch Zerlegen der Wörter in Bauteile (ORIs) werden auch grammatikalische Merkmale deutlich erkennbar, wie z. B. bei  (der Garten – die Gärten; hart – härter).

Legen, spielen, lernen

Mit den ORI-Lernspielen, wie z.B. Rechtschreibrutsche wird der Wortschatz interaktiv und in Partnerarbeit geübt. Was es dafür braucht, sind nur das ORI-Wörterbuch, Papier, Stift und eine Schere.

Fördern, ohne zu überfordern

Die ORI-Methode kann die Kreativität, Eigenständigkeit und Individualität von Kindern fördern. Zu den Wörtern mit gemeinsamer Wortmitte entstehen die schönsten Sätze, Gedichte und Geschichten. 

Den Aufbau deutscher Wörter sehen und verstehen

Jedes Wort einer Tabelle, auch ORI-Netze genannt, hat  gemeinsame Bauteile. Kinder lernen mit den forschenden Lerntechniken von ORI, dass Wörter einer Spalte eine gemeinsame Wortmitte haben und sich nur der Wortanfang und das Wortende unterscheiden. 
Wörter einer Zeile können miteinander verwandt sein. Durch das Vergleichen können Kinder auch grammatikalische Merkmale deutlich erkennen, wie z. B. bei  (der Garten – die Gärten; hart – härter).

Deutsch unterrichten nach dem ORI-Lernsystem 

Kinder ab Klasse 1 können an die Methodik zum Worterkennen in der Schule, in der Nachhilfe oder zu Hause herangeführt werden. Das Wörterbuch von ORI kann in jedes Schuljahr eingesetzt werden.
Mit umfangreicher langjähriger Expertise an Schulen und in der Nachhilfe wird mit dem ORI-Lernsystem das Fach Deutsch zum Lieblingsfach.

"Kinder werden mit der ORI-Methode weder 
unterfordert noch überfordert." 

A. Würschnitzer (Lehrerin an der ORI-Schule Leezen 1983-2022)